Schritt für Schritt

Gemeinsam mit Ihrem Coach erarbeiten Sie sich in vier etwa zweistündigen Gesprächen, die im Idealfall im Abstand von zwei Wochen stattfinden, Ihre persönliche Kompetenzenbilanz. Zwischen den Terminen bereiten Sie die Gespräche vor.  Als Leitfaden dient eine Arbeitsmappe, die Sie auch nach dem Coaching nutzen können.

 

Einführungsgespräch

Der Coach gibt einen Überblick über das Verfahren, die Ziele und Ihren Arbeitsaufwand. Wenn die Chemie zwischen beiden stimmt, kann es danach weiter gehen.

 

Coaching-Gespräch I

Als Vorbereitung entwickeln Sie als Coachee ein Lebensprofil, in dem jede Station Ihres Lebenslaufs - sowohl Ausbildung und Berufserfahrung, aber auch Privates, Hobbys und eventuelle Ehrenämter - erfaßt werden. Nachdem das Lebensprofil besprochen wurde, analysieren Sie Ihre Fertigkeiten, die Sie in Ihren einzelnen Tätigkeiten erlernt und angewendet haben. Bei Bedarf kann ein Lebenslauf-Check erfolgen.

 

Coaching-Gespräch II

Ihre Fertigkeiten bilden die Grundlage für die Analyse Ihrer fachlichen, methodischen, personalen und sozialen Kompetenzen. Diese können Sie anhand vieler Beispiele belegen. Ihr Coach unterstützt Sie hierbei.

 

Abschluss-Gespräch & Zukunftspläne

Zur Vorbereitung auf das Abschlußgespräch füllen Sie und von Ihnen ausgewählte Personen Ankreuz-Fragebögen aus, die sich auf Ihre derzeitige berufliche Situation beziehen. Wie Sie sich Ihre ideale Tätigkeit vorstellen wird ebenfalls abgefragt. Zusammen mit dem Coach entwickeln Sie eine Zukunftsperspektive und halten diese schriftlich fest. Welche Schritte gehen Sie als Nächstes? Bis wann wollen Sie etwas erreicht haben? Wer kann Sie dabei konkret unterstützen?

 

Gutachten

Bei Bedarf beschreibt Ihr Coach ausführlich die Ergebnisse Ihrer persönlichen Kompetenzenbilanz in einem schriftlichen Gutachten. Auszüge können Sie gerne in zukünftigen Bewerbungsverfahren nutzen.